Die "Pfarrengemeinschaft (auch "Seelsorgeraum" genannt) Oberes Piestingtal" besteht aus den Pfarren
Scheuchenstein - Waidmannsfeld - Pernitz - Gutenstein - Schwarzau/Geb. - Rohr/Geb.

Diese ist eine von drei Pfarrengemeinschaften im Dekanat Piesting: "Vorderes Piestingtal" (Matzendorf - Steinabrückl - Wöllersdorf) und "Mittleres Piestingtal" (Piesting - Dreistetten - Wopfing - Waldegg mit Oed).

BERICHT an den BISCHOF

Im Rahmen der Strukturänderung (Stichwort: PFARRE NEU) der Erzdiözese Wien haben allen Pfarren einen Bericht zum IST-STAND erstellt.
Dieser Bericht ist hier nachzulesen.

Scheuchenstein und Waidmannsfeld

Dieser Bericht ist von den Pfarrgemeinderäten der beiden Pfarren erstellt worden:

Pfarre Scheuchenstein 477 Katholiken
Kirche St. Rupert (seit 1342), 1783 wiedererrichtet
Die Pfarre Scheuchenstein liegt im Gebiet der Gemeinden Miesenbach und tlw. Gemeinde Puchberg, die aus einer großen Anzahl von Rotten und Einzelhöfen besteht: Scheuchenstein, Kaltenberg, Rastberg, Radlhäusl, Oed, Grandhäusl, Bach, Tuft am Wald, In der Grub, Am Eck, Nußberg, Tiefenbach am Hasloch, Schwaighof, Weichselberg, Lehen, Rohrbach, In der Klaus, Hausberg, Hartberg, Maierhof, Zellinger, Obermiesenbach, Am Bühel, Breitenascher, An der Straße, Mühlsteig, Steinbauer, Auf der Höhe, An der Wand
Rastkreuzhütte auf der Hohen Wand, Rastkreuzsattel, Gauermannhütte auf der Dürren Wand, Am Ascher, Stolzenwörth, Lanzing

Entfernungen bis zur Pfarrkirche: bis zu 6 km
Höhenunterschiede: bis zu 300 Meter

Pfarre Waidmannsfeld 468 Katholiken
Kirche Maria Himmelfahrt (um 1136)
Die Pfarre liegt im Gebiet der Gemeinden Waidmannsfeld/Neusiedl, Miesenbach und Waldegg. Die einzelnen Rotten heißen: Waidmannsfeld, Quarb, Waidmannsbach, Kreuzbach, Krottenbach, Balbersdorf, Frohnberg, Ungerberg und Steinbach

Die Zusammenarbeit der beiden Pfarren wurde durch die Bestellung eines Pfarrers für beide Pfarren indiziert. Die Pfarrgemeinden mussten bei Ihren Wünschen aufeinander Rücksicht nehmen. In beiden Pfarrern existiert ein Pfarrhof. Bewohnt ist seit ca. 30 Jahren nur Scheuchenstein. Im Pfarrhof Waidmannsfeld ist eine Wochentagskapelle (Mater Dolorosa). Die Pfarrkirche liegt auf einem Berg. Der Friedhof um die Kirche in Waidmannsfeld ist im Eigentum der Pfarre. Der Friedhof um die Kirche in Scheuchenstein ist Eigentum der öffentlichen Gemeinde. Beide Friedhöfe machen einen sehr gepflegten Eindruck, was zeigt, dass die Menschen immer wieder dorthin kommen. Daher sind die Kirchen immer zugänglich. Besonders in Scheuchenstein kommen viele an Friedrich Gauermann (Museum liegt in der Nähe) Interessierte.
Eine weitere intensive Kooperation ergab sich im Herbst 2007, als der Pfarrer von Scheuchenstein und Waidmannsfeld zum Provisor von Pernitz ernannt wurde. Er hat die Arbeiten der Pfarrkanzlei synergetisch mithilfe der Computerisierung in Pernitz zentralisiert (Matriken, Buchhaltung).
Es wurde auch unter Berücksichtigung des jeweiligen Pfarrinteresses eine Koordinierung der Gottesdienste entwickelt. In der Dreipfarrengemeinschaft (3PG) wurden die Gottesdienstzeiten aufeinander abgestimmt: Eine Sonntagsmesse für jede Pfarre in einem Dreierrhythmus mit gleitenden Beginnzeiten (VA 18:30, SO 8:30 und 10:00). Fronleichnam wurde schon seit langem in Scheuchenstein und Waidmannsfeld abwechselnd gefeiert. In Pernitz wurde es zum Fest oder am Sonntag darauf gefeiert. Es gab folgende Wochentagsordnung: DI 8:15 Pernitz, MI 8:00 Kapelle Waidmannsfeld, DO 18:30 Marienkirche in Neusiedl, FR 18:30 Scheuchenstein.
Die Firmenvorbereitung geschah für alle drei Pfarren gemeinsam, auch die Firmung wurde gemeinsam gefeiert.
Die Erstkommunion fand in jeder der drei Pfarren statt.
Die Pfarrgemeinderatssitzungen von Scheuchenstein und Waidmannsfeld waren schon seit langem gemeinsam. Gemeinsame Sitzungen mit Pernitz wurden in die Wege geleitet und durchgeführt.
Durch die Ernennung des Pfarrers von Gutenstein zum Moderator von Pernitz im Herbst 2010 wurde die pastorale, aber nicht die administrative Kooperation der Dreipfarrengemeinschaft aufgelöst - ohne Transparenz dieses Vorganges. Vorher hatte noch der Vikariatsrat mit Interesse dieses Experiment besucht und studiert.
Die Pfarren Scheuchenstein und Waidmannsfeld legen Wert auf ihre Eigenständigkeit und haben keine Präferenz für das Projekt einer Zentralpfarre.
Abgesehen von den Entfernungen ergibt sich von den Zahlen her eine Zusammenzählung der Pfarren von Rohr, Schwarzau und Gutenstein mit 1938 Katholiken. Die Summe der Katholiken für Scheuchenstein, Waidmannsfeld und Pernitz ist 3538. Zusammen wären das rund 5500 Katholiken für einen Seelsorgeraum, mit einer Seelsorgeraum-Achse von 40 km (von Kirche Scheuchenstein zu Kirche Schwarzau im Gebirge) und von 33 km (von Kirche Scheuchenstein zu Kirche Rohr), 29 km von Pernitz nach Schwarzau (23 km von Pernitz nach Rohr), von Gutenstein nach Schwarzau immer noch 27 km (nach Rohr 18km), wobei die Höhenunterschiede und die winterlichen Fahrverhältnisse noch eine zusätzliche große Erschwernis darstellen.
Die Pfarrgemeinderäte von Scheuchenstein und Waidmannsfeld wünschen, dass diese Situation noch einmal besprochen und evaluiert wird.

Die Frauengemeinschaften von Scheuchenstein und Waidmannsfeld tun alles, um die jeweiligen Standorte zu erhalten, was die Mesner- und Kirchendienste (Blumenschmuck, Reinigung, Lektoren, Kantoren, Kommunionhelfer, Totengedenken, Rosenkranz) betrifft. Sie haben auch einige Männer zur Mitarbeit gewonnen.
Der Pfarrer verweist auf die Herz-Jesu-Krankenkommunion, wobei er ca. 30 km, mit beträchtlichen Höhendifferenzen, in einem Zeitraum von etwa 10 Stunden zu bewältigen hat (ca. 25 Kommunionen). Die besonderen Besuche der Kranken in Wiener Neustadt und Wien werden erwähnt mit dem Hinweis auf die Überalterung in dieser Region.
Bei den Krankenkommunionen zum Sonntag sind schon einige HelferInnen tätig. Eine Ausweitung wird angestrebt.

Wir fühlen uns der Vorgabe unseres Papstes Franziskus verpflichtet zur Bildung einer Gemeinschaft von Gemeinschaften.

Was geschieht GEMEINSAM:
Homepage
PGR-Sitzungen
Pfarrzeitung (inkl. GD-Zeiten Pernitz/Gutenstein/Schwarzau/Rohr)
Kommunionvorbereitung
Firmvorbereitung
Sekretariat (Kanzlei in Pernitz)
Gottesdienste/Hochfeste
Wallfahrten (Mariazell, Mariahilfberg, Kirchbüchel)
Ministrantenausflüge
Feste/Feiern
Jungschar und DKA
LIMA und Seniorenball ("Ball der Junggebliebenen")
Rorate
Krippenfeier
Pfarrcafe
Suppensonntage
Caritas Le+O Nachbarschaftshilfe (Hochwasser, Unglücksfälle ...)
Gemeinsames Projekt zur Unterstützung einheimischer Bedürftiger
Kooperation bei Sanierungsmaßnahmen pfarrlicher Gebäude
Ehejubilarefest
Missionssonntag
Besuchsdienst in der Adventzeit bei Alleinstehenden

Weitere Informationen: siehe Homepage: www.miesenbach.at/pfarren

Es gibt in beiden Pfarren kein öffentliches Verkehrsmittel. Zum Bahnhof sind es rund 6 km.
Ebenso gibt es kein Taxiunternehmen.
Vieles scheitert an der Distanz.

Nächste Schritte der Zusammenarbeit (mit P, G, Schw, Rohr):
Gem. Wallfahrt (Mariahilfberg)
Gem. Homepage (wer macht"s?)
GD-Zeiten Aushang in allen Pfarren (schon passiert)

Pernitz und Gutenstein

Dieser Bericht stammt aus den Pfarren Pernitz und Gutenstein:

Pfarre Pernitz 2575 Katholiken

Pfarre Gutenstein 998 Katholiken

Unser gemeinsames Tun in Gutenstein und Pernitz

1 x jährliche PGR Sitzung von Gutenstein und Pernitz im Jänner
Gemeinsame Unterbergwallfahrt jährlich Ende August
Gemeinschaft der Ministranten (Ministrantenlager + Wallfahrt)
Messbesuch der Gutensteiner und Pernitzer in den Kirchen von Pernitz, Gutenstein und auf dem Mariahilfberg (Die Marienfeste werden ausschließlich auf dem Mariahilfberg gefeiert).
Ministrantenaufnahme von Gutenstein + Pernitz am 8.Dezember auf dem MHB
Gemeinsame Hl.Messen : am Gründonnerstag auf dem MHB und am Karfreitag in Pernitz
Gemeinsame Pastoraltagungsteilnahme von Gutenstein und Pernitz
Gemeinsames Firmwochenende
Teilnahme der Gutensteiner und Pernitzer am Klosterfest auf dem MHB (Besuch und Mitarbeit)
Palmsonntag und Fronleichnam werden im Wechsel in Pernitz oder Gutenstein gefeiert.
Kirchweihfeste: gegenseitige Einladungen werden ausgesprochen
Austausch von Arbeitsmaterial für Andachten usw. sowie gegenseitige Einladungen dazu
In der Urlaubszeit: Sonntagsmessen für Gutenstein + Pernitz nur auf dem Mariahilfberg
Jungschargruppe (G+P) wöchentliche Treffen im Pfarrhof Pernitz
Weltgebetstag (Vorbereitung Pernitz +Gutenstein +Evangelische Gemeinde)

1 x jährliche Veranstaltung eines Jugendgottesdienstes für das ganze Dekanat

Die Matriken werden zentral für die Pfarren Gutenstein, Pernitz, Rohr im Gebirge, Schwarzau im Gebirge, Scheuchenstein und Waidmannsfeld in Pernitz verwaltet.

Erstellung eines Kalenders für die Sonntagsmessen in den Ferien für alle 6 Pfarren durch Hw. Hrn. Pfarrer Jachym

Von September 2007 Juni 2010 hat zwischen Pernitz, Scheuchenstein und Waidmannsfeld eine 3 Pfarrengemeinschaft unter der Leitung von Hw. Hrn. Pfarrer Jachim bestanden.

Die Pfarren Waidmannsfeld und Scheuchenstein agieren seit vielen Jahren miteinander.
So sind die PGR Sitzungen immer gemeinsam, die Termine werden miteinander koordiniert, Feste miteinander gefeiert und vieles mehr.

Die Pfarren Schwarzau im Gebirge und Rohr im Gebirge arbeiten seit einigen Jahren in einem Pfarrverband unter Leitung von Hw.Hrn.Pfarrer Okon sehr gut zusammen.

Unsere Probleme:
zu große Entfernungen, z.B. Scheuchenstein Rohr im Gebirge = 33 km.
Geographisch-und witterungsbedingt, mitunter sehr viel Schnee im Winter (langer, strenger Winter in Rohr und Schwarzau im Gebirge)
Keine öffentliche Anbindung an den Wochenenden, auch unter der Woche eher schwierig
Noch zu viele Vorbehalte bei den Menschen
Es geht nur in kleinen Schritten voran.
Angebote werden teilweise nur sehr spärlich angenommen.

Schwarzau und Rohr

Pfarre Rohr im Gebirge 399 Katholiken

Pfarre Schwarzau im Gebirge 491 Katholiken

Pfarrengemeinschaft Oberes Piestingtal

Pfarrengemeinschaft Mittleres Piestingtal

Pfarrengemeinschaft Vorderes Piestingtal

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.